25.10.2018, Neuwied

„Digitalisierung und Logistik. Die Arbeitswelt von morgen gestalten“

Vortrag auf der Landesbezirksfachbereichskonferenz Rheinland-Pfalz-Saarland „Postdienste, Speditionen und Logistik“

20.10.2018, Stromberg

„Mehr Tarifbindung in Zeiten abnehmender Tarifbindung? Auf der Suche nach einer eierlegenden Wollmilchsau?“

Vortrag auf der 1. ordentlichen Bezirkskonferenz des ver.di Bezirks Mittelrhein

Interviewpartner im Beitrag „Der Kampf um Erwerbsminderungsrente“ im Politikmagazin „Zur Sache Baden-Württemberg“ (SWR-Fernsehen) am 18.10.2018
Morbus Crohn, Nierenkrebs und eine schwere Depression. Rainer Deininger aus Schwäbisch Hall ist arbeitsunfähig. Doch eine Rente wird ihm verweigert.
Video

Studiogast in der Sendung „Knapp bei Kasse – wovon im Alter leben?“ (SWR2) am 18.10.2018, 19:05 – 19:55 Uhr
Audio-Datei

Dazu schreibt der SWR: »In SWR2 Leben (15.05 bis 15.30 Uhr) erzählen ältere Künstler vom Überleben unter der Armutsgrenze. Denn diejenigen, die für ihre Arbeit brannten, aber wenig dafür bekamen, hatten kaum Möglichkeiten fürs Alter vorzusorgen. Der Sozialwissenschaftler Stefan Sell kennt noch viele andere Gründe, warum Menschen im Alter mit sehr wenig auskommen und kreativ werden müssen, um über die Runden zu kommen. Wer dagegen mehrere Renten bezieht und in den eigenen vier Wänden keine Miete zahlen muss, hat ganz andere Voraussetzungen seinen Lebensabend zu gestalten. Klafft die Schere zwischen arm und reich immer mehr auseinander? Zumal sich die Situation noch verschärfen dürfte: 2025 gehen die geburtenstarken Jahrgänge in Ruhestand und ihnen stehen viel zu wenig junge Beitragszahler gegenüber.«