Interview zum Thema Homeoffice und Arbeitsmarkt in der Sendung „Ein Faulsein ist überhaupt nicht kein Arbeiten – Herr Merz und sein Irrtum“ (HR 2 Kultur) am 30.09.2020
Audio
»Ein Damoklesschwert schwebt über dem Arbeitsmarkt, glaubt man Friedrich Merz: die Faulheit. Der Kandidat für den CDU-Vorsitz konstatiert, dass sich im Moment viele Menschen daran gewöhnten, ein „Leben ohne Arbeit“ zu führen. Die Entscheidung, die Regelungen für das Kurzarbeitergeld zu verlängern, sende die falschen Signale. „ein faulsein ist überhaupt nicht kein arbeiten“, hält Ernst Jandl in seinem Gedicht „Menschenfleiß“ dagegen. Ob die, die in dieser Krise ihren Job verloren haben oder die, die mit Kurzarbeitergeld eine Familie ernähren müssen, faul sind, darf bezweifelt werden. Wie viel wiederum Friedrich Merz selbst im Moment noch arbeiten muss, nachdem er seinen Aufsichtsratsposten beim größten Vermögensverwalter der Welt, Black Rock, niedergelegt hat, und solange es keine Parteiversammlungen gibt, über die er tingeln kann, sei dahingestellt. Nach Ernst Jandl kann Merz jedenfalls nicht vom Faulsein befallen sein, solange er Interviews gibt, denn: „ein faulsein, solang mund geht auf und zu, solang luft geht aus und ein, ist überhaupt nicht.“ Gilt das eigentlich auch, wenn nur heiße Luft aus- und eingeht, Herr Jandl?«

Studiogast in der Sendung SWR-Bürgertalk „mal ehrlich … Profit oder Würde – was zählt mehr im Pflegeheim?“ (SWR-Fernsehen) am 23.09.2020
Video

Interviewpartner im Beitrag „Senioren in Sorge: Pflegekosten explodieren“ des Politikmagazins „Panorama 3“ (NDR-Fernsehen) am 22.09.2020
➔ Video
»Eine Erhöhung der Pflegeheimkosten sorgt für Diskussionen. Während die Beiträge der Pflegekassen starr bleiben, zahlen allein die Heimbewohner die explodierenden Preise.«

Detaillierte Informationen zu der genauen Zusammensetzung der Pflegeheimkosten und der aktuellen Diskussion über eine Reform der Pflegefinanzierung findet man in diesen Beiträgen:
➔ Die Eigenanteile in der stationären Pflege steigen weiter – und damit der Druck, eine Reform der Pflegefinanzierung endlich anzugehen (01. August 2020)
➔ Die Eigenanteile der Pflegebedürftigen (nicht nur) in den Pflegeheimen steigen – und warum der Plural wichtig ist für die Diskussion über eine Begrenzung des Eigenanteils (20. Februar 2020)

Interviewpartner in der Reportage „Verlorene Generation?“ (Phoenix) am 21.09.2020
Video
»Die Corona-Pandemie hat die Träume, Ziele und Vorhaben vieler junger Menschen brutal durcheinandergewirbelt. Seit dem Lockdown im März 2020 war plötzlich Stillstand – in der Freizeit, im Privatleben, in der Ausbildung. Das betrifft Schulkinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Studenten.
Doch wie geht es weiter? Wie sieht die Zukunft dieser jungen Menschen aus? Können Ausbildungen in den von der Corona-Pandemie besonders gebeutelten Branchen wie Tourismus, Gastronomie oder Veranstaltungen überhaupt noch so stattfinden? Gibt es genügend Jobangebote nach Ausbildungsende bzw. nach Ende des Studiums? Claudia Davies und Anna Sigrist haben sich auf Spurensuche begeben und dazu Betroffene und Experten befragt: den Jugendforscher Prof. Klaus Hurrelmann, den Sozialwissenschaftler Prof. Stefan Sell, die Psychologin Birgit Langebartels vom Rheingold Institut in Köln und schließlich Jonas Neubürger, Studierender Vertreter aus Nordrhein-Westfalen.«

Interviewpartner im Beitrag „Außer Kontrolle: Coronaverstöße bei Tönnies“ des Politikmagazins „Westpol“ (WDR-Fernsehen) am 20.09.2020
Video
»Er macht sein Ding, sang Clemens Tönnies auf seiner Geburtstagsfeier. Beim „sein Ding“ machen hat der eine oder andere durchaus geholfen. Denn Tönnies hatte beste Kontakte zu Politik und Behörden. Unsere Reporter haben in wochenlangen Recherchen entlarvende Fakten gesammelt.«

Interview in der Sendung „Morgenecho“ (WDR 5) zum Thema: Kurzarbeitergeld: „Die Fragezeichen werden immer größer“ am 16.09.2020
➔ Audio