Interview zum Thema „Auszubildende – Die vergessenen Opfer der Coronakrise“ in der Sendung „Zeitfragen“ (Deutschlandfunk Kultur) am 26.05.2020
Audio
»Viel wird über Probleme von Schülern, Kitakindern oder Studierenden in der Coronakrise geredet, aber nur wenig über die Lage der Auszubildenden. Dabei sind viele von der Krise hart getroffen. Dies hat Folgen für die ganze Gesellschaft, warnt der Sozialwissenschaftler Stefan Sell.«

Interviewpartner im Beitrag „Lohndumping mit Werkverträgen“ des Politikmagazins „Westpol“ (WDR-Fernsehen) am 24.05.2020
Video
»Nach den Coronafällen in der Fleischbranche will die Bundesregierung dort jetzt Werkverträge über Subunternehmen verbieten. Sind nun auch Billiglöhne in anderen Branchen bald Geschichte? Auch beim Bau, in der Logistik oder der Gebäudereinigung kritisieren Gewerkschaften seit Jahren, dass der Tariflohn umgangen und Arbeitnehmer über Subunternehmen ausgebreitet werden. Trotzdem wollen Union und Wirtschaftsverbände kein grundsätzliches Verbot dieser Praxis. Und auch die Fleischwirtschaft will gegen die neuen Auflagen von Bundesarbeitsminister Heil jetzt vorgehen und klagen.«

Interviewpartner im Beitrag Billig-Lohn-Land Deutschland der Nachrichtensendung „Aktuelle Stunde“ (WDR-Fernsehen) am 17.05.2020
Video

Interview zum Thema Missstände in Fleischindustrie und Co: „Strukturelles Problem“ (WDR 5)
➔ Audio-Datei
»Die Corona-Krise verdeutlicht die problematischen Arbeitsbedingungen in Branchen wie der Fleischindustrie. Ist die Politik jetzt zum Handeln gezwungen? Arbeitsforscher Stefan Sell ist skeptisch, dass sich an Missständen kurzfristig etwas ändern wird.«