Was ist noch normal und was ist schon krank, was ist nicht zu vermeiden und wo muss man was tun? Die gesundheitliche Lage der Studierenden und der höchst ambivalente Lockruf des Geldes. Zugleich eine Frage nach dem (Un)Sinn des Scheiterns.
» mehr

Zur Änderung des Asylrechts. Geduldete werden mehr geduldet, zugleich wird die andere Seite der „Willkommenskultur“ geschärft: Mehr einsperren, Internierung, Flucht als Verbrechen.
» mehr

Neue Veröffentlichung:

Sell, S. (2015): Jobcenter: Die letzten Außenposten des Sozialstaats und ihr Personal, in: Soziale Sicherheit, Heft 6/2015, S. 219-225

Weitere Beiträge in diesem Heft:

Nakielski, H.: Auch nach 10 Jahren Hartz IV: Jobcenter sind für ihre Aufgaben nicht gerüstet

»Sechs Monate zur Einarbeitung reichen nicht». Personalratsvorsitzender Uwe Lehmsiek vom Jobcenter Region Hannover zur Ausbildung, Personalsituation und zu Qualitätsmängeln bei den Jobcentern.

Kempkens, K.: Ein Vergleich der neuen SGB III-Integrationsberatung (INGA) mit dem Hartz IV-Fallmanagement

Nicht mehr Geld, sondern mehr Leute: Der unbefristete Pflegestreik an der Charité in Berlin wird ausgesetzt. Eckpunkte für eine zukünftige Personalausstattung vereinbart.
» mehr