Curriculum vitae

Prof. Dr. Stefan Sell

Seit März 1999

Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften

Hochschule Koblenz
Campus Remagen
Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

  • Direktor des Instituts für Sozialpolitik und Arbeitsmarktforschung (ISAM) der Hochschule Koblenz
  • Mitglied des Beirats der „Förderinitiative Interdisziplinäre Sozialpolitikforschung“ (FIS) des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung (BMAS)
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Demografie des Landes Rheinland-Pfalz

Stefan Sell betreibt den sozialpolitischen Blog “Aktuelle Sozialpolitik. Informationen, Analysen und Kommentare aus den Tiefen und Untiefen der Sozialpolitik”: www.aktuelle-sozialpolitik.de

Er twittert unter www.twitter.com/stefansell

Am 22.04.2016 wurde er für sein sozialpolitisches Engagement mit dem „Regine Hildebrandt Preis 2016“ ausgezeichnet.

———————————-

Oktober 1996 bis März 1999
Professor für Wirtschaftswissenschaft und Arbeitsmarktpolitik an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Mannheim

Juli 1995
Promotion zum Dr. rer. soc. an der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum in der Abteilung Sozialökonomie

Thema der Dissertationsarbeit: „Die gesellschaftspolitische Entleerung der Regionalpolitik. Eine Untersuchung der Entwicklungsgeschichte der regionalpolitischen Diskussion und ihrer Leitbilder in Deutschland seit den 20er Jahren“

1995 bis Oktober 1996
Referent für Grundsatzfragen der Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsvermittlung im Landesarbeitsamt Baden-Württemberg in Stuttgart

1994
Leiter des Arbeitsamtes in Tübingen

1993
Referent für Arbeitsmarktpolitik im Bundeskanzleramt in Bonn

1992
Landesarbeitsamt Nordrhein-Westfalen: Tätigkeit im allgemeinen höheren Verwaltungsdienst, u.a. im Arbeitsamt Gelsenkirchen sowie ein dreimonatiger Studienaufenthalt an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer (Seminar für Führungskräfte der öffentlichen Verwaltung)

1988 bis 1991
Studium der Sozialwissenschaft (Studiengang: Wirtschaft) an der Ruhr-Universität Bochum

Stipendiat des Evangelischen Studienwerks. Begabtenförderungswerk der Evangelischen Kirchen in Deutschland

Abschluss: Dipl.-Sozialwissenschaftler
Thema der Diplomarbeit: „Arbeitsmarktpolitik im regionalen Strukturwandel. Eine theoretische und empirische Untersuchung am Beispiel der Entwicklung im Ruhrgebiet“

1986 bis 1988
Zivildienst in einem Kinder- und Jugendzentrum in Gladbeck

1983 bis 1986
Besuch der gymnasialen Oberstufe der Städtischen Gesamtschule Essen, Abschluss: Abitur

1981 bis 1983
Ausbildung zum Krankenpfleger an der Krankenpflegeschule des Kreiskrankenhauses Bad Segeberg

 

Foto: © Stefan Sell