03.12.2018, Berlin

„Armut und Behinderung – von ideologischen Begriffen und herausfordernden Wirklichkeiten“

Vortrag auf der Veranstaltung „Arm ab und arm dran – Armutsrisiko Behinderung“
zum Welttag der Menschen mit Behinderungen des Deutschen Behindertenrates

20.11.2018, Berlin

„Wieviel Rendite verträgt eine gute pflegerische Versorgung?“

Vortrag auf der Fachtagung „Who cares – Ist das Pflegepersonal noch zu retten? Perspektiven zur Fachkräfte-Situation in der Langzeitpflege“ des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)

15.11.2018, Heidelberg

„Sozialpolitik 2019 – Welche Themen sind zentral? Welchen Gestaltungsspielraum und Gestaltungswillen hat die Große Koalition?“

Vortrag bei der JobNETZWERK Zukunftskonferenz 2018 der Jobnet.AG
Neue Impulse für Arbeitsmarktexperten – Gesundheit & Beruf – Digitalisierung & Organisation – Langzeitbezug & Teilhabe

SWR1 Leute spezial am 14. November 2018 im Europa-Gymnasium in Wörth am Rhein

Alles unfair?! Soziale Gerechtigkeit auf dem Prüfstand

Es diskutieren:
Prof. Stefan Sell | Sozialwissenschaftler, Hochschule Koblenz
Sabine Altmeyer-Baumann | Landesvorsitzende der Tafeln Rheinland-Pfalz/Saarland
Claudia Cornelsen | Autorin, mein-grundeinkommen.de
Shamila Borchers | Landeskoordinatorin, ArbeiterKind.de

➔ Die Veranstaltung als Video

Wie gerecht geht es zu in Deutschland? Die Schere zwischen arm und reich geht immer weiter auseinander. Allein Herkunft und Bildungserfolg hängen bis heute in Deutschland eng zusammen. Vieles macht sich an der Verteilung von Gütern fest: Kapital, Einkommen, Vermögen. Die Schere zwischen arm und reich geht immer weiter auseinander. Wer 50 Prozent und mehr seines Einkommens für die Wohnung ausgeben muss, muss eng kalkulieren. Sinkende Arbeitslosigkeit täuscht über einen wachsenden Niedriglohnsektor hinweg: Die Altersarmut von morgen. Aber Verteilung ist das eine, wie sieht es mit den Chancen aus? Beispiel: Bildungsgerechtigkeit. Herkunft und Bildungserfolg hängen bis heute in Deutschland besonders eng zusammen. Oder Stichwort Geschlechtergerechtigkeit. Auch 100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts: Frauen sind stärker von Armut betroffen als Männer. Alles unfair!? Beide, Verteilungs- und Chancengerechtigkeit, gehören auf den Prüfstand.

 

07.11.2018, Kaiserslautern

„Die große Polarisierung. Auf der Rutschbahn in die garantierte Altersarmut für die einen und ein materiell sorgenfreies Leben für die anderen“

Vortrag bei der „Allianz gegen Altersarmut“ von christlichen Verbänden beider Konfessionen und der Gewerkschaften

05.11.2018, Berlin

Sachverständiger bei der öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages zur geplanten Unterstützung für Langzeitarbeitslose

➔ Es geht um den Entwurf eines Zehnten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch – Schaffung neuer Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt (Teilhabechancengesetz – 10. SGB II-ÄndG), BT-Drs. 19/4725 sowie um einen Antrag der Fraktion Die Linke (BT-Drs. 19/2593) und einen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen (BT-Drs. 19/591).

Zusammenstellung der schriftlichen Stellungnahmen der Sachverständigen