Diskussionssendung „Armes, altes Deutschland. Wer bezahlt den Ruhestand der Baby-Boomer?“ (SWR 2) am 29.08.2018
Es diskutieren:
Prof. Dr. Christian Hagist, Otto Beisheim School of Management, Düsseldorf
Prof. Dr. Simone Scherger, Universität Bremen, Mitglied der Rentenkommission
Prof. Dr. Stefan Sell, Hochschule Koblenz
Gesprächsleitung: Thomas Ihm
Audio

»Nur noch wenige Jahre, dann steht die beitragsfinanzierte Rente vor der größten Herausforderung ihrer Geschichte. Mit dem Eintritt der geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand, wird das System einem Belastungstest unterzogen, an dem es zerbrechen könnte. Seit März dieses Jahres berät eine Rentenkommission der Bundesregierung über Lösungen. Ergebnisse sollen Anfang 2020 präsentiert werden. Bereits gestern Abend haben sich die Regierungsparteien auf Verbesserungen bei der Mütter- und Erwerbsminderungsrente sowie auf Beitragsobergrenzen und ein stabiles Rentenniveau bis 2025 geeinigt. Ist damit der Koalitionsstreit um die Zukunft der Rente beigelegt? Helfen die Maßnahmen, um in einem vergreisenden Deutschland massenhafte Altersarmut zu verhindern? Was kann die demographische Belastung für unser Rentensystem auffangen?«

Interviewpartner im Beitrag „Arbeitslose wehren sich gegen Meldepflicht“ in der Sendung „Wirtschaft und Gesellschaft“ (Deutschlandfunk) am 23.08.2018
» Audio

Interview zum Thema „Was tun gegen die Tarifflucht?“ (hr-iNFO) am 17.08.2018
» Audio
Wer in einer großen Firma arbeitet, der wird nach Tariflohn bezahlt. Das war mal der Standard in Deutschland: Man konnte sich darauf verlassen, dass am Ende des Monats auch mindestens das auf dem Konto landete, was Arbeitgeber und Gewerkschaften ausgehandelt hatten. Davon sind wir aber längst weit entfernt: In Westdeutschland wird nur noch etwa die Hälfte (49 Prozent) der Arbeitnehmer nach einem Flächen-Tarifvertrag bezahlt, im Osten sogar nur 34 Prozent. Vor allem im Einzelhandel arbeiten immer mehr Beschäftigte außerhalb eines Tarifvertrages. Kritiker sprechen deshalb von einer Tarifflucht der Unternehmen in Deutschland. So auch Stefan Sell, Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften an der Hochschule Koblenz.

Studiogast in der Talk-Sendung „dunja hayali“ (ZDF) am 08.08.2018 zum Thema „Abenteuer Alter – Lust am Lebensabend oder Angst vor Armut?“
Informationen zur Sendung und Video

Zum Thema Altersarmut auch beispielsweise diese beiden Beiträge von mir: Die Untiefen der großen kleinen Zahlen: Von mickrigen Renten, einer falschen Gleichsetzung mit Altersarmut sowie zugleich deren beharrliche Leugnung vom 12. Juli 2018 sowie Zwangsläufig, weil systembedingt: Geringverdiener und viele Frauen bleiben im deutschen Rentensystem auf der Strecke vom 5. Dezember 2017.