Interview zum Thema „Was tun gegen die Tarifflucht?“ (hr-iNFO) am 17.08.2018
» Audio
Wer in einer großen Firma arbeitet, der wird nach Tariflohn bezahlt. Das war mal der Standard in Deutschland: Man konnte sich darauf verlassen, dass am Ende des Monats auch mindestens das auf dem Konto landete, was Arbeitgeber und Gewerkschaften ausgehandelt hatten. Davon sind wir aber längst weit entfernt: In Westdeutschland wird nur noch etwa die Hälfte (49 Prozent) der Arbeitnehmer nach einem Flächen-Tarifvertrag bezahlt, im Osten sogar nur 34 Prozent. Vor allem im Einzelhandel arbeiten immer mehr Beschäftigte außerhalb eines Tarifvertrages. Kritiker sprechen deshalb von einer Tarifflucht der Unternehmen in Deutschland. So auch Stefan Sell, Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften an der Hochschule Koblenz.

Studiogast in der Talk-Sendung „dunja hayali“ (ZDF) am 08.08.2018 zum Thema „Abenteuer Alter – Lust am Lebensabend oder Angst vor Armut?“
Informationen zur Sendung und Video

Zum Thema Altersarmut auch beispielsweise diese beiden Beiträge von mir: Die Untiefen der großen kleinen Zahlen: Von mickrigen Renten, einer falschen Gleichsetzung mit Altersarmut sowie zugleich deren beharrliche Leugnung vom 12. Juli 2018 sowie Zwangsläufig, weil systembedingt: Geringverdiener und viele Frauen bleiben im deutschen Rentensystem auf der Strecke vom 5. Dezember 2017.

Interviewpartner in der Reportage „Ist die Pflege noch zu retten?“ (NDR-Fernsehen) am 07.08.2018
» Video
Pflegenotstand: Die Politik reagiert auf unterversorgte Patienten, überlastete Pflegekräfte und hilflose Angehörige seit Jahren mit Versprechungen. Welche Auswege kann es aus dem aktuellen Pflegenotstand in Deutschland geben?

Interview zum Thema „Pflegepersonalstärkungsgesetz“ (Phoenix) am 01.08.2018
» Video
Das Kabinett beschließt den Gesetzesentwurf von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zum Pflegepersonalstärkungsgesetz. Die Bundesregierung will demnach sowohl in den Krankenhäusern als auch in Alteneinrichtungen mehr Pflegestellen schaffen. Wie realitätsnah dieser Gesetzesentwurf ist, analysiert Sozialwissenschaflter Prof. Stefan Sell.